← Menü schließen

Thingvellir-Nationalpark

Zwischen zwei Kontinentalplatten

Der Þingvellir-Nationalpark, auch eher als Thingvellir ausgeschrieben, ist in jeder Hinsicht geologisch, historisch und ästhetisch besonders. Die UNESCo Weltkulturerbestätte befindet sich nur 45 Minuten von der Hauptstadt entfernt und läd Besucher das ganze Jahr über auf eine unvergleichliche Erkundungstour ein.

Sehen Sie sich unsere Auswahl an Touren entlang des Goldenen Kreises an.



Þingvellir bedeutet ‚Versammlungsfelder‘. Im Jahre 930 nach Christus wurde hier Islands historisches demokratisches Parlament gegründet, eines der ersten der Welt. Für die meisten Isländer ist Þingvellir ein heiliger Ort. Um das Jahr 1000 nach Christus erklärte der große Gesetzessprecher Þorgeir Ljósvetningagoði Þorkelsson Islands friedliche Konversion zum Christentum, direkt hier in Þingvellir. Man einigte sich auf einen einzigartigen Kompromiss, wodurch das Christentum zur offiziellen Religion Islands wurde. Den Heiden war es weiterhin erlaubt, die nordischen Götter im Privaten zu verehren, was einen potentiellen gewaltsamen Bürgerkonflikt vermied.

Eine Flagge markiert den Lögberg, den Gesetzesberg, wo der Gesetzessprecher oder der oberste Goði stand und während der alten Tage die Gesetze verkündete. Sie werden die Gelegenheit haben, an dem Ort zu stehen an dem Geschichte geschrieben wurde – welch ein magisches Fotomotiv!

Der geologische Prozess, der das Land im Þingvellir-Nationalpark formte, ist in jeder Hinsicht ebenso bemerkenswert wie die großen historischen Ereignisse, die sich hier zutrugen. Seit 2004 ist Þingvellir aufgrund seiner geologischen Einmaligkeit und historischen Bedeutung Teil der UNESCO Welterbeliste und die isländische Nation ist sehr stolz auf dieser unglaublichen Ort.

Thingvellir National Park


GPS: 64.2558° N, 21.1299° W

Þingvellir (Thingvellir) liegt in Südisland, nur 40 km von Reykjavík entfernt. Sie müssen einfach der Straße Nr. 1 (der Ringstraße) durch die kleine Stadt Mosfellsbær folgen und anschließend auf die Straße Nr. 36 abbiegen. Von Borgarnes nehmen Sie die kürzeste Route entlang der Straße Nr. 1 und dann Straße Nr. 52, die Distanz beträgt rund 89 km. In der Nähe gibt es viele interessante Orte, darunter Gullfoss (70 km), Geysir (60,3 km) und Selfoss (40,3 km).

Thingvellir National Park

Der Name Þingvellir war schon lange für jeden Islandbesucher problematisch. Als erstes ist es der Buchstabe Þ, den viele als ‚langes P‘ bezeichnen, der aber eigentlich als englisches ‚th‘ ausgesprochen wird. Dann gibt es das doppelte L, das eine Art Klickgeräusch in der rechten Seite Ihres Munds erfordert (Dieser Klickgeräusch-Fehler ist der selbe Fehler, der auch bei der Aussprache des neuberühmten Vulkans Eyja-fjalla-jökull gemacht wurde).

Isländer werden es vollständig akzeptieren, wenn Sie es Þingvellir schreiben (korrekt Isländisch) oder Thingvellir, aber sobald Sie es als Pingvellir schreiben, liegen Sie komplett daneben. Wir sind uns nicht einmal sicher, wie dies begann.

Mit der Aussprache des Wortes geht man auf Nummer Sicher, wenn man es aufteilt und etwa wie “Thing-vedler” ausspricht. Das ist der schnellste Weg, um den Nationalpark zu 98% richtig auszusprechen!

Almannagja Thingvellir National Park


Die eurasischen und nordamerikanischen tektonischen Platten treffen sich in Þingvellir. Sie bewegten sich für lange Zeit auseinander und kreierten das dramatische und zerklüftete Schluchtental, das durch das Areal verläuft. Þingvellir ist eine der außergewöhnlichsten geologischen Stätten in Island, fast schon der Welt. Der Grund dafür ist, dass Sie in Þingvellir sehr deutlich sehen können, wie die zwei Kontinentalplatten voneinander entfernen. Island ist einer der wenigen Orte, an denen Sie diesen Prozess auf trockenem Land sehen können, aber mit Sicherheit einer der beeindruckendsten Orte!

Der Grund für die so deutliche Sichtbarkeit der auseinander gedrifteten Platten sind starke Vulkanausbrüche im Gebiet von Þingvellir zum Ende der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 bis 11.000 Jahren.

Touren mit Besuch der Silfra-Spalte