← Menü schließen

Vík

Das südlichste Dorf Islands

Vik ist das südlichste Dorf Islands und liegt etwa 110 km von Reykjavík entfernt, es liegt direkt südlich vom Vulkan Katla, der unter dem Mýrdalsjökull-Gletscher liegt. Es wird gesagt, dass bei einem Ausbruch Katlas eine Gletscherflut ausgelöst wird, bekannt als jökulhlaup, die nur die wunderschöne Kirche auf dem Berg stehen lassen würde. Dies ist ein Ort, wo die Launen der Natur und besonders der Vulkane einen massiven Einfluss haben. Als Eyjafjallajökull 2010 ausbrach, litt dieses Dorf mehr unter der Asche als alle anderen.

Das Küstendorf Vik

Vík ist ein wichtiger Ort im Süden Islands. Es gibt Cafés, Restaurants, eine Auswahl an Shops, Unterkünfte und alle wichtigen Services. Viele Touren, die durch den Süden Islands reisen, halten in Vík und bieten die Möglichkeit dieses malerische und freundliche Dorf zu erkunden.
Die nahe gelegenen Klippen sind das Zuhause von vielen Vögeln und einer der besten Orte, um Papageientaucher zu sehen. Der nahe gelegene Reynisfjara-Strand ist ein Ort wilder und dramatischer Natur, wo die tosenden Wellen des Atlantiks auf den Strand treffen. 1991 wurde Reynisfjara Teil der Top 10 Liste der nicht tropischen Strände der Welt. Manche sagen, dass an diesem Strand zu stehen ist als würde man in einem natürlichen Amphitheater stehen, in dem die Wellen des Atlantiks das Drama aufführen. Zu jeder Jahreszeit und in jedem Licht ist dieser Ort unwahrscheinlich schön und zeigt die massiven Kräfte, die Island geformt haben. Gehen Sie nicht zu nah ans Wasser – diese Wellen verdienen wirklich Ihren Respekt!

Vik in Island hat etwa 300 Einwohner, was es zum größten Ort an der Südküste Islands macht. Die Gegend ist Teil der Gemeinde Mýrdalshreppur und auch bekannt als Vík í Mýrdal .

Wo liegt Vik? Wie kommt man nach Vík?

Vík befindet sich an der Küste in Südisland 179 Kilometer von Reykjavík entfernt, 142 km von Hveragerði und 129 km von Selfoss. Sie müssen nur dem Highway 1 (Ringstraße) in südliche Richtung folgen. Für alle, die aus östlichen Gegenden kommen, ist Egilsstaðir 448 km, Höfn 272 km und Jökulsárlón 192 km entfernt.

Die Kirche in Vík

Die weiße Kirche mit ihrem roten Dach steht hoch auf einem Berg über dem Dorf und wurde zu einem echten Wahrzeichen. Es gibt kaum ein Foto von Vík, das nicht die Kirche zeigt. Wenn Sie sie erst mal sehen, dann werden Sie wissen wieso. Sie ist ein beeindruckendes Gebäude, ähnlich einer Statue, die dem Dorf einen wirklich einzigartigen Charme verleiht. Die Kirche wird Víkurkirkja genannt (wortwörtlich ‚Kirche von Vík‘) und wurde in den Jahren 1932 bis 1934 erbaut, denn seit 1911 verweilte auch ein Priester in dem Dorf. Heute wird sie noch immer aktiv genutzt und der Priester der Kirchengemeinde, Víkursókn, ist nun Sr. Haraldur M Kristjánsson.
Auch interessant: Wenn Katla ausbrechen würde, dann würde die Kirche keinen Schaden nehmen, da sie so hoch auf dem Berg steht.

Interessante Orte nahe Vík?

Welcher Gletscher befindet sich nahe Vík?

Der mächtige Mýrdalsjökull ist der Gletscher, der am nähesten bei Vík liegt. Er ist der „Muttergletscher“ des Wanderparadieses Sólheimajökull und dem neu entdecken Zuhause natürlicher Eishöhlen am Kötlujökull.
Am Sólheimajökull bieten wir Wandertouren und die beliebte Tour „Blaues Eis“ an.
Kötlujökull hingegen ist der Ort, an dem die Tour „Eishöhle unter dem Vulkan“ stattfindet und mit einer Abholung in Vík angeboten wird, was sie zur ultimativen Vík-Tour macht.
Der berühmte Vulkan Katla liegt innerhalb des Mýrdalsjökull-Gletschers und ruht hier leise und wartet auf seinen Ausbruch. Der epische Vulkanpfad Fimmvörðuháls befindet sich ebenfalls zwischen den Gletschern Mýrdalsjökull und Eyjafjallajökull, wodurch man leicht sagen kann, dass dieser Gletscher sehr ‚vulkanisch‘ ist.

Reynisfjara und Dyrhólaey

Der schwarze Sandstrand Reynisfjara ist der berühmteste schwarze Sandstrand in Island und wurde als einer der Top 10 beeindruckendsten nicht-tropischen Strände der Welt gelistet. Dies ist ein Ort großer Mystik und natürlicher Kräfte, die eine Attraktion sind, die kein Islandbesucher verpassen darf. Die donnernden Wellen, eindrucksvolle schwarze Basaltkolumnen, die verlockenden Basaltspitzen Reynisdrangar im Ozean und die magisch geformte Höhle im Reynisfjall-Berg sind nur einige der Gründe, weshalb die Menschen über diesen Ort schwärmen. Die einzige Sache, die Sie beachten müssen, sind die kräftigen Wellen, die Sie sehr schnell erfassen können und selbst die fittesten Schwimmer in Gefahr bringen können.

Dyrhólaey oder ‚Door Hill Island‘ ist eine unglaublich schöne kleine Halbinsel oder ein Bergbogen nahe des Ozeanes bei Vík. Er ist etwa 120 Meter land und war früher bei den Seemännern als Cape Portland bekannt, die durch die umliegenden Gewässer segelten. Die Aussicht über Dyrhólaey ist außergewöhnlich, aber der Ausblick von Dyrhólaey ist etwas ganz anderes. Im Norden sehen Sie den robusten Gletscher Mýrdalsjökull, im Osten die schroffen schwarzen Lava-Basaltkolumnen Reynisdrangar und im Westen die gesamte südliche Küste, dieser Ausblick wird Sie definitiv nicht enttäuschen. Die Kirsche auf der Sahne liegt vor Ihnen und ist der schwarze Bogen, der der „Insel“ ihren Namen gab.
Im Sommer halten sich in Dyrhólaey Papageientaucher auf, weshalb dieser Ort ein guter Beobachtungsplatz ist!

Beliebsteste Restaurants in Vík

  • Restaurant Sudur-Vik
    Suðurvíkurvegur 1, 870 Vík.
    Täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr.
  • Halldorskaffi 
    Víkurbraut 28, 870 Vík.
    Täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr.
  • Berg Restaurant
    Icelandair Hotel, Klettsvegur 1, 870 Vík.
    Das Berg Restaurant ist vom 1. Mai bis zum 30. September von 18:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, vom 1. Oktober bis zum 30. April von 18:00 bis 21:00 Uhr.