← Menü schließen

See Mývatn

Island

Der See Mývatn bildete sich vor etwa 2300 Jahren durch einen basaltischen Ausbruch in einer Lavaspalte. Die Landschaft dieser hoch aktiven Vulkangegend besteht hauptsächlich aus Pseudokratern. Skútastaðir, gelegen an der südlichen Küste des Sees, besitzt einen sehr bekannten Pseudokrater, der wirklich beliebt bei Touristen ist. Es gibt Lava-Inseln im See Mývatn, die diesem Ort eine unwirkliche und verträumte Atmosphäre verleihen.

Der See Mývatn

Das Wasser im See Mývatn besitzt ein besonders hohes Level an biologischer Aktivität, da der Gehalt an Nitrogen, Phosphor und anderen Nährstoffen hier sehr hoch ist. Dadurch gibt es einen Überschuss an Pflanzen und Algen, die beide darum kämpfen, wer dominanter ist!Sie befinden sich hier in einem wichtigen Vogelschutzgebiet, in dem viele Entenarten und andere Wasservögel gesehen werden können.

Reykjahlið ist ein attraktives Dorf in dieser einzigartigen und malerischen Region. Sie finden hier Unterkünfte, Dienstleistungen und Cafés, wenn Sie den See Myvatn besuchen.

Ein Besuch der Naturbäder Mývatn ist eine sehr besondere Erfahrung! Ein Bad in der Natur ist überraschend entspannend und magisch. Zu jeder Jahreszeit bietet das Bad eine komplett andere Erfahrung für seine Besucher, klirrende Fröste, Schnee und Nordlichter im Winter, ein gemäßigtes Klima und die Mitternachtssone im Sommer. Die Badelagune ist mit dem Wasser eines Bohrlochs in Bjarnarflag gefüllt. Wenn das Wasser aus der Erde kommt hat es eine Temperatur von etwa 130°C – es muss also etwas heruntergekühlt werden. Das Wasser ist alkalisch und mit vielen Mineralien angereichert, wodurch Chlor und andere Chemikalien überflüssig sind. Die Spurenelemente des Wassers helfen oft bei Hautproblemen. Zwei Dampfbäder wurden direkt über dem Geothermalgebiet gebaut. Sulfur- und geruchloser Dampf steigt aus den Rillen im Boden auf, normalerweise mit einer Temperatur um 50°C. Dampf direkt aus der Erde – wie besonders ist das? Kein Wunder, dass die Isländer diese Bäder Jarðböðin genannt haben (‚Bäder der Erde‘).
Es gibt ein Restaurant mit einem Panorama-Ausblick, das Getränke, Mahlzeiten und eine große Auswahl an verführerischen Leckereien anbietet.

Der See Mývatn verdient einen Platz auf Ihrer Bucketliste!

Wo liegt der See Mývatn?

Mývatn befindet sich in Nordisland, etwa 90 km von Akureyri entfernt, der Hauptort der Region Reykjahlið liegt 100 km von Akureyri entfernt. Reykjahlið befindet sich 479 km von Reykjavík weg, aber nur 165 km von Egilsstaðir im Osten. Die Mondlandschaften der Geothermalregion Námafjall sind 5,6 km entfernt. Zu anderen interessanten Optionen zählen:
Goðafoss-Wasserfall (49 km),
Dettifoss-Wasserfall (50 km),
die Naturbäder Mývatn (4 km)
oder eine Tour nach Askja.