← Menü schließen

Der Diamantstrand der Jökulsarlon Gletscherlagune

Schwarzer Sandstrand mit kristallklaren Eisformationen

Der Diamant-Strand

Gleich neben der berühmten Jökulsarlon-Gletscherlagune finden Sie den schwarzen Vulkansandstrand, wo die Eisberge aus der Lagune an Land treiben und einen magischen Ort erschaffen. Die blauen, schwarzen, weißen und durchsichtigen Eisberge liegen am Strand und schmelzen langsam und während Sie dazwischen spazieren gehen, schauen Sie durch die meisten hindurch. Machen Sie sich darauf gefasst, von diesem Ort fasziniert zu werden.

Die Eisberge kommen direkt aus einem Gletscher, dem Breidamerkurjokull, ein Ausläufer von Europas größtem Gletscher Vatnajökull, daher wird der Strand auf Isländisch auch Breidamerkursandur genannt (sandur bedeutet Sand). Tatsächlich kennen die meisten Isländer den Namen Diamant-Strand nicht, da dieser erst kürzlich bekannt geworden ist und nur in anderen Sprachen benutzt wird. Das Wort Demantaströnd, wie es im Isländischen heißen würde, ist unbekannt.
Right next to the famous Jokulsarlon glacier lagoon you will find a black volcanic sand beach where icebergs from the lagoon drift ashore and create the most magical setting. The blue, black, transparent and white icebergs sit on the beach and slowly melt and you can walk amongst them, see through many of them and play around them. Prepare to be amazed.

The icebergs originate at the glacier, Breidamerkurjokull, an outlet from Europe’s largest ice cap Vatnajokull and therefore is the beach called Breidamerkursandur in Icelandic (sandur means sand). Actually, most Icelanders aren’t familiar with the name the Diamond Beach as it is very recent and solely used in English. The word Demantaströnd as it would translate to in Icelandic is unheard off.

Diamond_beach_Jokulsarlon_glacier_lagoon-Iceland

Eine der außergewöhnlichsten Eigenschaften des Strandes ist, dass er niemals gleich aussieht. Selbst, wenn Sie ihn mehrfach an einem Tag besuchen, sieht der Strand immer wieder anders aus und die natürlichen Eisskulpturen werden sich ebenfalls verändert haben, geschmolzen sein oder aber neu angespült worden sein. Viele der Eisberge sind über 1.000 Jahre alt und sind auf ihrem Weg durch die enorme Lagune bereits geschrumpft und genießen nun ihre letzten Momente, bis sie sich mit dem Atlantik vereinigen werden. Die Eisberge, die wie Diamanten auf dem schwarzen Sand glitzern, machten diesen Ort in letzter Zeit sehr beliebt für Heiratsanträge!

Der Diamant-Strand ist ein wichtiger Nistplatz für bekannte isländische Vögel wie die Küstenseeschwalbe und große Raubmöwen und gilt daher als Naturschutzgebiet.

Im Sommer kann man den Diamant-Strand an einem Tag von Reykjavík aus besuchen. Aufgrund des limitierten Tageslichts im Winter empfehlen wir Ihnen jedoch mindestens eine zweitägige Tour. Wir bieten eine Vielzahl an Touren an, die Sie zum Diamant-Strand bringen und dieser ist wirklich einer der Top 10 Orte, die Sie in Island sehen sollten.

Wo liegt der Diamant-Strand?

Der Diamant-Strand ist etwa 327 km und ca. 5 Stunden Fahrtzeit von Reykjavík entfernt (ohne Pause). Er liegt kurz vor dem Hornafjordur-Fjord direkt außerhalb des Vatnajökull-Nationalparks , obwohl er kein Teil mehr davon ist.

Er liegt nur ein paar Minuten vom Parkplatz der Jökulsarlon-Gletscherlagune entfernt und darf auf keinen Fall verpasst werden, wenn Sie schon hier sind. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Road 1 von der Lagune aus überqueren, denn die Autos hier fahren oft sehr schnell.

Wie kommt man zum Diamant-Strand?

Das Erreichen des Diamant-Strandes ist eine einfache Sache. Sie können eine Tour mitmachen, einen örtlichen Bus nehmen oder mit einem Mietwagen anreisen. Das einzige Problem ist die Zeit, da der Strand etwa 5 Stunden von Reykjavík und rund 6 Stunden vom internationalen Flughafen Keflavík entfernt liegt. Wenn Sie den Ort besuchen wollen, dann empfehlen wir eine Reise von zwei Tagen mit Übernachtung in der Gegend oder eine geführte Tour, bei der der Fahrer sich um die lange Fahrt kümmmert.

Der Diamant-Strand liegt direkt an der Road No. 1, weshalb man sie nicht verfehlen kann. Fahren Sie einfach auf der Ringstraße und fahren Sie immer weiter, der Strand ist nicht übersehbar.

Was sollte man am Diamant-Strand nicht machen?

Abfall! Auf dem schwarzen Sand sieht man Müll sehr deutlich, dies ist ein sauberer Ort und wir sollten das Aufräumen nicht dem Ozean überlassen. Helfen Sie uns, den Strand sauber zu halten!

In die Wellen laufen! Der Ozean mag harmlos aussehen und der Strand scheint breit genug, um schnell weg zu kommen, aber sobald die Wellen kräftiger werden hat selbst der beste Schwimmer keine Chance.

Keine Fotos machen! Dies ist ein Moment, den Sie fest halten wollen.

Die Jökulsárlón-Gletscherlagune verpassen. Sie ist direkt am anderen Ende der Straße. Sie müssen beides sehen, es ist eine zwei-in-eins Erfahrung!

Dreharbeiten am Diamant-Strand, Hollywoodfilme, Musikvideos und Werbung

Musikvideos:

Gerua – Shah Rukh Khan (2015) Liebe liegt in der Luft, wenn das ewige Liebespaar Shah Rukh Khan und Kajol eine Comeback mit Dilwale starten, dem meist erwarteten Film in 2015. Das Musikvideo wurde an einigen Orten in Island gedreht, darunter auch der Diamant-Strand, der eine große Rolle in dem Video spielt.

Justin Bieber – I’ll Show You (2015) Am Ende des Videos spaziert Justin am schwarzen Strand entlang, bevor er schließlich in die eiskalte Jökulsárlón-Gletscherlagune geht.

Werbung:

Kate Hudson spielte in einem Werbevideo der Kosmetikfirma La Mer mit, das am Diamant-Strand gefilmt wurde. Hier sieht man Kate zwischen den glitzernden Eisbergen umherwandern.