← Menü schließen

Godafoss Wasserfall, Island

Der Wasserfall der Götter

Goðafoss „der Schöne“

Goðafoss Wasserfall wird oft als Wasserfall der Götter bezeichnet. Manche glauben der Name komme daher, dass der Wasserfall diese außergewöhnliche gottgleiche Schönheit hat aber eine alte Legende beschreibt die Geschichte von Þorgeir Ljósvetningargoði. Þorgeir war der Gesetzsprecher am alten Alþingi Parlament und warf die nordischen Götterstatuen in den Wasserfall als Island christlich wurde und der Name kommt daher. Wir wissen nicht was stimmt, vielleicht ein bisschen von beidem!

Goðafoss ist einer von Islands wahren Schätzen und einer der größten Wasserfälle Islands.Er wird durch den Fluss Skjálfandafljót gespeist, der durch ein 7000 Jahre altes Lavafeld vom Trölladyngja Vulkan fließt, tröll bedeutet Troll in Deutsch, die Gegend hat also definitiv ein gewissen Mysterium und ist inspiration für viele Legenden.

Der Wasserfall fließt über 30 Meter breite hufeisenfürmige Klippen und wird in der Mitte durch Felsen geteilt. Ein Teil ist etwa 9 Meter und der zweite 17 Meter hoch. Wenn das Wasser hoch genug steht, entstehen oft noch andere Wasserfälle, wodurch dieser Ort nur noch magischer wird.

Wo liegt Goðfoss?

Goðafoss liegt im Nordosten Islands, direkt an der Ring Road 1. Er ist gut gekennzeichnet mit großen Schildern und schwer zu verfehlen. Am Goðafoss finden Sie einen ziemlich guten Parkplatz, westlich vom Wasserfall. Die Fahrt von Akureyri dauert etwa 43 Minutes und von Reykjavík sind es etwa 5 Stunden und 20 Minuten ohne Pause. Der Wasserfall wird oft während der Ring Road Tour oder während der Erkundung des Nordostens Islands erkundet.

Wie man den Wasserfall erreicht

Aus dem Westen: Vom Parkplatz können Sie einfach zum Fluss und zum Wasserfall laufen.

Aus dem Osten: Vom Restaurant und Servicehaus in Fosshóll können Sie einem Weg zum naheliegenden Wasserfall folgen.

Sehenswertes in der Nähe

  • See Mývatn
  • Dimmuborgir Lavafeld
  • Askja
  • Geitafoss Wasserfall
  • Krafla Schlucht
  • Húsavík