← Menü schließen

Beliebte Mehrtagestouren im Sommer

Sommer in Island, die perfekte Zeit für einen Roadtrip, zur Erkundung des isländischen Hochlands und um so richtig in Abenteuerstimmung zu kommen auf einer Wildwasserrafting- oder Schnorcheltour. Dies ist der Zeitraum, in dem die Temperatur am höchsten ist, wenn die Mitternachtssonne Tag und Nacht hell erleuchtet und wenn die Tier- und Pflanzenwelt am prächtigsten ist. Es ist die Zeit der Papageientaucher, Lämmer und Ponys, der Trekkingtouren wie beispielsweise entlang von Laugavegur, der kraftvollen Wasserfälle und die Zeit, um rund um die Insel aus Feuer und Eis Seekajak fahren zu gehen. Ein Besuch in Island im Sommer ist eine wunderschöne Erfahrung, die man nicht bestreiten kann.

Die Sommersaison dauert vom 15. April bis zum 15. September.

Kann man die Nordlichter in Island im Sommer sehen?

Die Nordlichter treten auf, wenn die Bedingungen richtig sind, aber Sie werden sie nicht sehen können. Das liegt daran, dass es nicht dunkel wird. Die Mitternachtssonne hellt den Himmel auf und auch, wenn die Lichter präsent sind, sind sie nicht sichtbar.

Die beste Chance, um die Nordlichter in Island während des Sommers zu sehen ist während der Laugavegur-Wanderweg im August. Die Nordlichter werden oft während der Nacht gesehen und da Sie sich im Hochland befinden, sind die Umstände durch die fehlende Lichtverschmutzung der Stadt sehr günstig.

Wie ist das Wetter im Sommer in Island?

Das Klima in Island ist entlang der Südküste subarktisch, aber es herrscht ein Tundrenklima im Hochland (Klimaklassifikation nach Köppen). Das Wetter in Island ist für seine Unbeständigkeit bekannt. Das Sprichwort „Wenn du das Wetter nicht magst, dann warte fünf Minuten“ wird oft als Scherz benutzt, ist aber komplett wahr!

Die durchschnittliche Temperatur im Juli in den südlichen Teilen Islands liegt zwischen 10°C und 13°C. An warmen Sommertagen kann die Temperatur bis auf 20° bis 25°C ansteigen.

Das Wetter ist recht mild, aber bei Sonnenschein ist es besser, etwas Sonnencreme aufzutragen. Die Sonne ist in Island sehr stark und ihre Strahlen können hell durch die Wolken scheinen, ohne, dass man es merkt.

Da die Mehrheit der Menschen entlang der Küste lebt, gibt es fast zu jeder Zeit Küstenwinde oder -brisen.

Wie warm kann es in Island werden?

Durchschnittlich beträgt die Temperatur im Juli (dem wärmsten Monat) etwa 14.5°C. Die höchste je aufgezeichnete Temperatur lag bei 30.5°C, die 1939 in den Ostfjorden gemessen wurde.

Sommerfeste und Festivals in Island

Reykjavik Pride

1. Mai  – Internationaler Arbeitertag

13. Mai – Muttertag

1. Sonntag im Juni – Seglersonntag

17. Juni – Isländischer Nationalfeiertag

19. Juni – Tag der Frauenrechte

21. Juni – Sommersonnenwende

24. Juni – Jónsmessa oder Mittsommernacht

1. Wochenende im August – Verslunarmannahelgi, das größte Reisewochenende in Island mit einem Nationalfeiertag am Montag

2. Wochenende im August – Reykjavík Pride (Schwulenparade)

3. Samstag im August – Mennignarnótt in Reykjavík (Kulturnacht)