← Menü schließen

Beliebte mehrtägige Wintertouren

Der Winter in Island ist eine fantastische Jahreszeit. Es ist die Zeit der Nordlichter, natürlicher Eishöhlen, schneebedeckter Böden, gefrorener Wasserfälle, flauschiger Islandpferde, großartiger Musikevents, eindrucksvoller Sonnenuntergänge und einfach der Abenteuer! Eine Reise in das winterliche Island ist exzellent, um sich begleiteten Touren anzuschließen. Sie müssen sich also keine Sorgen um das Autofahren unter herausfordernderen Bedigungen machen und werden eine perfekt vorgeplante Reiseroute haben, um das meiste aus Ihrer Zeit in Island herauszuholen. Das Wetter in Island im Winter ist milder als viele Menschen denken, aber bei zusätzlichem Wind fühlt sich die Temperatur sehr viel niedrigerer an. Ein Besuch Islands im Winter ist ein Besuch im Winterwunderland.

Die Wintersaison dauert vom 15. September bis zum 15. April.

Unsere beliebstesten Mehrtagestouren im Winter

Die besten Dinge, die man im Winter in Island unternehmen kann

  • Eine natürliche Eishöhle erkunden
  • Nordlichter entdecken
  • In den heißen Pools entspannen
  • Die Tour um den Goldenen Kreis unternehmen
  • Eine Reittour machen
  • An einer geführten Mehrtagestour teilnehmen
  • Eine Gletscherwanderung machen

Winterfeste und Festivals in Island

16. September – Isländischer Tag der Natur

27. Oktober – Offizieller erster Wintertag in Island

November – Iceland Airwaves

November – Everybody’s Spectacular

11. November – Isländischer Vatertag

16. November – Isländischer Tag der Sprache

1. December – Unabhängigkeitstag

24. Dezember – Heiligabend

25. Dezember – erster Weihnachtsfeiertag

26. Dezember – zweiter Weihnachtsfeiertag

31. Dezember – Neujahrsabend

1. Januar – Neujahr

Februar – Sonar Reykjavík

März – Food and Fun Festival

März – Reykjavík Fashion Festival

April – AK Extreme