Schnorcheln & Tauchen

FAQ

Alle relevanten Informationen können in unserem Schnorchel-Handbuch gefunden werden.

Ja, Sie können Ihre Kamera gerne mitbringen, jedoch sollten Sie sichergehen, dass sie wasserfest ist. In jedem anderen Fall wäre die Kamera ruiniert.

Im Falle, dass Sie Selbstfahrer sind und uns vor Ort treffen, ist der Treffpunkt am Silfra-Parkplatz im Thingvellir-Nationalpark.

GPS: 64°15’23.508″N 21°6’58.676″W

Bitte beachten Sie, dass der Nationalpark eine kleine Parkgebühr von 500 ISK erhebt.

Wir bitten Sie darum 15 Minuten vor dem Beginn Ihrer Tour am Silfra-Parkplatz zu sein.

In der Regel haben unsere Guides eine Unterwasserkamera bei sich und machen während der Tour Fotos. Sollten Sie interessiert an Bildern sein, lassen Sie dies unseren Guide bitte wissen, bevor Sie ins Wasser gehen.

Sie können die Fotos unseres Guides am Ende der Tour für 3.900 ISK kaufen, was alle Fotos dieses Tages beinhaltet. Bitte beachten Sie, dass wir Fotos nicht garantieren können. Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden im Wasser haben oberste Priorität, also wird unser Guide sich auf seine Schnorchelnden konzentrieren und erst dann Fotos schießen, wenn alle sich im Wasser wohlfühlen.

Leider behindert eine Brille das Tragen der Tauchermaske. Wir empfehlen Ihnen das Tragen von Kontaktlinsen.

Wir gestatten Schwangeren die Teilnahme an einer Schnorcheltour nicht.

Ja! Diese Tour wird in Englisch geführt und deshalb ist es unbedingt notwendig, dass Sie der englischen Sprache mächtig sind, um teilnehmen zu können.

Manche Schnorcheltouren finden zeitgleich mit einer Tauchtour statt, sodass Sie sich in derselben Gegend befinden. Jedoch würden Sie sich in unterschiedlichen Gruppen mit unterschiedlichen Guides befinden und zu unterschiedlichen Zeiten im Wasser sein.

Die Mindestgröße beträgt:
  • 150 cm
Das Mindestgewicht beträgt:
  • 45 kg

Die Höchstgröße beträgt:
  • 200 cm
Das Höchstgewicht beträgt:
  • 120 kg

Sie müssen in der Lage sein unabhängig schwimmen zu können, um dieses Abenteuer genießen zu können.

Beim Schnorcheln in Island tragen Sie einen Trockenanzug, eine Haube und Handschuhe aus Neopren, sowie Schwimmflossen, Tauchermaske und Schnorchel. Diese Ausrüstung macht den Aufenthalt im Wasser trotz der kalten Temperaturen sehr angenehm. Es ist ein fantastisches Erlebnis.

Nein, Sie brauchen keine Vorerfahrung im Schnorcheln, jedoch ist es wichtig, dass Sie in der Lage sind unabhängig schwimmen zu können und dass Sie sich im Wasser wohl fühlen.

Bitte tragen oder bringen Sie lange Unterwäsche und warme Socken mit. Wolle oder Fleece sind die am besten geeignetesten Materialien. Sie werden Ihre lange Unterwäsche und warmen Socken unter dem Trockenanzug tragen.

Der Trockenanzug sollte Sie trocken halten. Wir nutzen qualitativ hochwertige Trockenanzüge von bewährten Herstellern. Natürlich besteht immer ein Restrisiko, dass Wasser in den Anzug eindringen könnte. Das ist nicht weiter gefährlich, fühlt sich jedoch etwas kalt an. Wir empfehlen Ihnen zur Sicherheit ein Set Ersatzklamotten und ein Handtuch mitzubringen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Hände und Ihr Gesicht in jedem Fall nass werden, was vollkommen normal und nicht sehr kalt ist.

Wir stellen ein Untergewand und einen Neoprentrockenanzug von Waterproof und 0’Three. Wir statten Sie außerdem mit einer Neoprenhaube und Neoprenhandschuhen aus, um ihren Kopf und ihre Hände vor der Kälte zu schützen. Sie bekommen von uns Schwimmflossen, eine Tauchermaske und Schnorchel.

Es gibt einen Guide für jeweils 6 Schnorchelnde.

Die Wassertemperatur beträgt das ganze Jahr über zwischen 2 und 4 °C (35 – 37 °F). Das Wasser hat seinen Ursprung am Langjökull-Gletscher, was es kühl und erfrischend hält!

Wir nutzen qualitativ hochwertige Trockenanzüge von Waterproof International und O’Three.

Diese Tour findet an der Silfra-Spalte, welche sich im Thingvellir-Nationalpark befindet.

Yes, there are 2 toilet facilities at Silfra. However, we don’t recommend that you use them for changing, as it can result in long queues.

Sometimes fish venture into Silfra from Þingvallavatn lake, but they will quickly swim back, as they don’t like chilly glacier waters. However, there is plenty of colorful seaweed, including a bright green variety known as “troll hair”, which makes the fissure unlike anything on the surface.

The cave systems in Silfra can be up to 60 m deep. However, your dive in Silfra will be from about 7 to 12 m, and the maximum diving depth that is permitted is 18 m.