← Menü schließen

Fimmvorduhals

Wanderweg in Island

Fimmvorduhals liegt im Süden Islands zwischen zwei Gletschern, Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull, dies war auch tatsächlich der Ort, an dem der Ausbruch des Eyjafjallajökull-Vulkans begann. Es ist eine wunderschöne Region zum Wandern. Es gibt Wanderwege durch die schönsten und spektakulärsten Berge, Gletscher und Vulkanlandschaften. Wichtig zu wissen ist, dass alle Unterkünfte in den Berghütten im Voraus gebucht werden MÜSSEN.

Fimmvorduhals in all seiner Schönheit

Es gibt einen sehr bekannten und schönen Wanderweg durch Fimmvörðuháls, der Skógar an der Südküste und Þórsmörk in dem südlichen Hochland verbindet. Auf der 22 km langen Strecke klettert man auf bis zu 1000 Meter Höhe vorbei am majestätischen Skókafoss-Wasserfall, und weiter entlang an außergewöhnlichen Wasserfällen, bevor man durch den Bergpass in Fimmvörðuháls wandert. Die Aussichten sind absolut einzigartig auf dem gesamten Weg. Goðahraun, das neue Lavafeld aus dem Ausbruch des Eyjafjalljökull, mit zwei neuen Kratern, die nach den Söhnen des nordischen Gottes Þór, Magni und Móði, benannt wurden, liegen ganz in der Nähe.

Wieso machen Sie keine Tagestour von Reykjavík? Unsere Þórsmörk Vulkan-Wandertour bietet außergewöhnliche Möglichkeiten die Region um Fimmvörðuháls, inklusive Goðahraun und Magni und Móði zu erkunden. Über 14 km tragen Ihre Füße Sie in einige der spektakulärsten Bergregionen der Welt bei einer Höhe von etwa 800 Metern. Dies ist wirklich eine besondere Chance, die Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie ein wahrer Naturenthusiast sind.
Eine Fimmvörðuháls-Wanderung kann leicht zu einer unserer anderen Wandertouren dazugebucht werden. Viele, die den berühmten Laugavegur-Weg bezwingen, wählen einen Weg, der die Gegend um Fimmvörðuháls mit einschließt. Wir organisieren alles und buchen Ihre Unterkunft. Ihr Gepäck kann transportiert werden – sodass Sie leicht mit nur einem Rucksack wandern können. Genießen Sie die Wanderung Ihres Lebens!

Wo liegt Fimmvorduhals?

Fimmvorðuháls ist der höchste Bergpass zwischen den Berggletschern, Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull, der durch einen Wanderweg erreicht wird. Die Leute beginnen normalerweise in Þórsmörk, was etwa 151 km Reykjavík entfernt liegt. Flüsse müssen durchquert werden auf dem Weg, daher ist ein 4×4 Fahrzeug mit einer Versicherung für Flussdurchquerungen absolut notwendig. Andere interessante Orte in der Gegend sind: Þórsmörk, Eyjafallajökull, Mýrsalsjökull und die zwei neuen Vulkankrater Magni und Móði. Eine Wandertour von Reykjavík aus ist ein guter Weg, um diese Gegend zu erkunden.