← Menü schließen

Isländische Sagen

Die berühmten isländischen Sagen

Die isländischen Sagen wurden im 13. Jahrhundert geschrieben aber beschreiben die gesamte Geschichte Islands ab dem 9. Jahrhundert in einer faszinierenden Art. Lesen Sie hier alles darüber!

Wenn es um die Literatur der Isländer geht, sind sie anderen weit voraus. Der durchschnittliche Isländer liest nicht nur vier Bücher pro Jahr, sonder 10% der Bevölkerung haben auch eigene Bücher veröffentlicht. Diese Tatsache alleine ist bewundernswert aber woher kommt dieses Interesse? Wieso sind Bücher und Schriften so tief in der isländischen Gesellschaft verwurzelt? Hier finden Sie eine interessante Diskussion und Übersicht in die isländischen Sagen, um eine Antwort zu finden.


Der Beginn der isländischen Sagen

Die Tradition des Geschichtens erzählen ist stark verwurzelt in Island seit der ersten Besiedlung und es scheint als hätten die Isländer dann begonnen Geschichten aufzuschreiben. Die bekanntesten sind die Familien Sagen geschrieben in Prosa über Ereignisse zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert. Diese Zeit ist oft als Sagen Zeitalter oder das Wikiner Zeitalter beschrieben und die Schriften sind die bekanntesten Beispiele in der frühen isländischen Literatur.

Diese detaillierten Beschreibungen spielen eine wichtige Rolle in Islands Herkunft und Isländer sind immer noch sehr stolz auf sie. Die isländischen Sagen sind historisch fokussiert vorallem auf Genetik und Familienzusammenhänge. Sie folgen den Konflikten und Schwierigkeiten innerhalb der Gesellschaft der ersten Siedler und verfolgen die nachfolgenden Generationen.

Egil Saga Icelandic Saga

Obwohl das meiste Material sich mit dem 9. bis 11. Jahrhundert auseinandersetzt, wurde es nicht bis zum 13. Jahrhundert aufgeschrieben, daher sind einige Geschichten leicht verändert. Die langlebige Erzählkunst in Island, wo man nachts in den Gemeinschaftsräumen Geschichten erzählte, haben die Geschichten am Leben gehalten, sind aber auch der Grund für einige unglaubwürdige Fakten. Die Autoren hinter den isländischen sagen sind ebenfalls unbekannt und obwohl Historiker glauben zu wissen, wer sie geschrieben hat. Eine der bekanntesten Ereignisse ist die Egils Sage von der viele glauben sie wurde von dem einzigartigen Snorri Sturluson geschrieben, der ebenfalls Snorra-Edda oder Eddu-Kvæði verfasste.


Fun Facts über isländische Sagen

  • Frauen spielen eine wichtige Rolle in vielen isländischen Sagen, was ihre Rolle zeigte.
  • Durch isländische Sagen lernen Sie über die Geschichte der Skandinavischen Länder und sogar über das viel weiter entfernte Amerika!
  • Legenden besagen, das manche Sagen verloren gingen als die Menschen noch aßen, was geschrieben wurde, wenn es nicht genug Lebensmittel gab.
  • Die isländischen Sagen sind ingesamt zwischen 40 und 50!

Die isländischen Sagen auf Englisch

Es ist fanszinierend, was sie über das Leben in Island lernen können aus dem 9. Jahrhundert und wie exakt die Beschreibungen sind, sodass man heute ein klaren Bild der Genetik und Familiengeschichte hat, die zurückverfolgt werden kann bis zu dieser Zeit. Die meisten Isländer können ihre Genetik bis zu den ersten Siedlern zurück verfolgen durch eine Webseite namens Íslendingabók, die hauptsächlich auf Informationen basiert aus den isländischen Sagen. Trotz all dieser Informationen und der Tatsache das Isländer ihre Herkunft zurückverfolgen können, ist das wenig hilfreich für sonst jemanden. Die Informationen sind schließlich alle auf Isländisch. Keine Sorge. Die Isländischen Sagen sind in mehreren Sprachen verfügbar und wurden ins Englische, Deutsche, Französische und andere Skandinavische Sprachen übersetzt.

The Guardian beschreibt die isländischen Sagen folgendermaßen: Tragisch wie Shakespeare, farbenfroh wie The Canterbury Tales, lang wie Beowulf und so episch wie Die Iliad und definitiv lesbarer als die Bibel

Wenn Sie interesse haben die isländischen Sagen zu lesen, können Sie die Kollektion einfach bestellen oder einzelne Geschichten wählen, online oder in einer Buchhandlung in Island oder vielleicht einfach online lesen, wo sie alle kostenlos verfügbar sind! Die literarische Welt der isländischen Sagen gehört ganz Ihnen!


Was Sie in den isländischen Sagen finden können

  • In den isländischen Sagen finden Sie Beschreibungen, wie es war, als es zuerst entdeckt wurde, bedeckt von Bäumen und weiten freien Tälern.
  • Sie finden geschriebene Aufzeichnungen über Vulkanausbrüche, eine kleine Eiszeit, Gletscherfluten und weitere katasrophale Events in der geologischen Geschichte.
  • Es gibt Geschichten über außergewöhnliche Menschen und mehr überraschende Kapitel über Frauen, ihren Platz, Status und ihr Leben.
  • Geschichten über Zauberei und Geister!
  • Sie finden Geschichten über Liebe, Opfer, Ehre und Rache, die so blutig ist, dass Sie sich es nicht vorstellen können.
  • Beschreibungen von Geburten und Tod ohne viele Emotionen vom Erzähler, was Ihnen einen Eindruck in das Leben und die erstaunlich geringe Lebenserwartung verleiht.
  • Fantastische Charaktere und unterhaltsame Geschichten!

The Icelandic


Sie die isländischen Sagen wahr?

Hier haben wir die Frage, die schwierig klar zu beantworten ist.

Die isländischen Sagen wurde etwa 200 Jahre nach den eigentlichen Ereignissen aufgeschrieben. Während dieser zwei Jahrhunderte, wurden die Erzählungen beibehalten, es ist eine Tatsache, dass Isländer gerne mal übertreiben und es gibt ein Sprichwort „eine gute Geschichte sollte niemals unter der Wahrheit leiden“. Also stehen die Chancen gut, dass Egill Skallagrímsson wahrscheinlich nicht 3 Jahre alt war, als er ein Pferd zu einer Party ritt, Bier trank und Gedichte wiedergab. Gunnar á Hlíðarenda ist wahrscheinlich auch nicht zwei mal so hoch wie er selbst in voller Rüstung gesprungen. Trotzdem wurden diese kleinen Lügen für Unterhaltunsgzwecke platziert und die Menschen in den Geschichten sowie die Ereignisse gab es wirklich. Die Geschichte gibt einen fantastischen EInblick in das Leben in Island zu dieser Zeit, die Wichtigkeit der Ehre und der Wandel der Religionen und Konflikte.

Obwohl sie vielleicht nicht vollkommen der Wahrheit entsprechen. Wir wissen die wichtigsten Dinge sind wahr und der Rest macht es einfach unterhaltsamer!


Die Liste der isländischen Sagen

  • Atla saga Ótryggssonar
  • Bandamanna saga – Bandamanna saga
  • Bárðar saga Snæfellsáss – From Snæfellsnes Peninsula
  • Bjarnar saga Hítdœlakappa
  • Droplaugarsona saga
  • Egils saga Skalla-Grímssonar – Egil’s Saga

  • Eiríks saga rauða – Saga of Erik the Red
  • Eyrbyggja saga
  • Færeyinga saga
  • Finnboga saga ramma
  • Fljótsdæla saga
  • Flóamanna saga
  • Fóstbrœðra saga (two versions)
  • Gísla saga Súrssonar, (two versions) of an outlaw poet – Gísla saga
  • Grettis saga – Saga of Grettir the Strong

  • Grœnlendinga saga – Greenland saga
  • Gull-Þóris saga
  • Gunnars saga Keldugnúpsfífls
  • Gunnlaugs saga ormstungu
  • Hallfreðar saga (two versions)
  • Harðar saga ok Hólmverja
  • Hávarðar saga Ísfirðings – The saga of Hávarður of Ísafjörður
  • Heiðarvíga saga
  • Hrafnkels saga
  • Hrana saga hrings (post-medieval)
  • Hænsna-Þóris saga
  • Kjalnesinga saga
  • Kormáks saga
  • Króka-Refs saga
  • Laurentius Saga
  • Laxdæla saga
  • Ljósvetninga saga (three versions)
  • Njáls saga (one of the most famous stories)
  • Reykdœla saga ok Víga-Skútu
  • Skáld-Helga saga (known only from rímur and later derivations of these)
  • Svarfdœla saga
  • Valla-Ljóts saga
  • Vatnsdœla saga
  • Víga-Glúms saga
  • Víglundar saga
  • Vápnfirðinga saga
  • Þorsteins saga hvíta
  • Þorsteins saga Síðu-Hallssonar
  • Þórðar saga hreðu
  • Ölkofra saga